---- THEORIE ----
Grundwissen
Unterrichtsplanung
Unterrichtsgestaltung

---- PRAXIS ----
Übungs-/Spielformen
Unterrichtsbausteine
Planungstool
Anmelden

---- ANMELDUNG ----
 Startseite | Angebote | Service | Verein | Kontakt | Impressum

Überzahl erfassen - Torwurf

SportartHandball

BeschreibungEs stehen vier Angreifer mit dem Rücken zum Tor an der Mittellinie. Drei Verteidiger verteilen sich im Raum. Es erfolgt ein indirekter Pass vom Torwart zu einem beliebigen Angreifer sobald der Sportlehrer pfeift. Im selben Moment müssen sich die Angreifer blitzschnell umdrehen und die Überzahlsituation so schnell wie möglich ausnutzen. Die Abwehrspieler variieren in jedem Durchgang ihre Positionen im Raum (gleich Pressdeckung, gestaffelte Aufstellung, 2x Manndeckung & gegen Ballführer ballorientiert).

Bilder / Videos
To watch this video, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.
To watch this video, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.
Ziel der Übung

Zielstellung FertigkeitenPassen
Fangen
Lauffinte
Wurffinte
Werfen


Zielstellung FähigkeitenUmstellungsfähigkeit
Reaktionsfähigkeit
Antizipationsfähigkeit
Entscheidungsfähigkeit


Klassenstufe11

organisatorisch-methodische HinweiseHalbfeld, Ziel ist ein schneller und flüssiger Angriff, ohne Denkpausen (der Pfiff simuliert einen Ballverlust oder Regelverstoß mit anschließendem Ballwechsel) bei entsprechenden Bedingungen ist auch die Fokussierung auf die akustische Wahrnehmung möglich: Hierfür passt der Torwart den Ball indirekt zu einem selbstgewählten Angreifer. Die Angreifer drehen sich um, sobald sie das Auftrumpfen des Balles bzw. den gleichzeitigen Zuruf des Torwarts gehört haben.

Material1 Ball, 1 Tor

Gruppengröße10

VariationsmöglichkeitenAufsteigende Schwierigkeit 3vs2, 4vs3 Angriff mit zwei Bällen Auch umgekehrt: Verteidiger stehen mit dem Rücken zum Spielgeschehen. Die Angreifer beginnen ihre Aktion mit einem Bodenpass. Sobald die Verteidiger dies akustisch wahrnehmen, drehen sie sich um und versuchen den Angriff zu vereiteln.

QuellenHegewald, S. (2004); Variation: Nieber (2004)

german
Suchen & Finden  
erweiterte Suche